Entweder bist du meiner Meinung oder ich blocke dich, entfreunde dich, schneide dir die Kehle durch!
Was uns unter Stress setzt, ist nicht die hektische Welt.
Sondern ein links wie rechts übergriffiges Bescheidwissertum.

Die martialischen Metaphern der "Kriegserklärung gegen Corona", die Macron und Trump zur heroisierenden Selbstdarstellung verwendet haben, treffen nicht die Beschreibung des Ausnahmezustandes, in dem die Welt sich befindet.

Im Kampf gegen die Corona- Pandemie schlägt die Stunde der Zivilisten!

Es ist die wichtigste Aufgabe der Politiker, zielführende Strategien zu entwickeln und das Vertrauen der Bevölkerung (zurück)zugewinnen!

100% effieziente Maßnahmen gibt es nicht!
Trotzdem ist es klug, mit Maßnahmen zu versuchen Risiken zu reduzieren, im Idealfall zu minimieren.

Wenn mit 20% Aufwand eine Wirkung von 80% erreicht werden kann,
dann sollten wir diesen Aufwand betreiben,
also Maßnahmen einsetzen, selbst wenn sie (noch) nicht zu 100% wirksam sein können!

Maßnahmen zu so lange hinauszuschhieben, bis sie 100% effizient sein könnten, ist fahrlässig und dumm!

Wir werden das Corona-Virus nicht ausrotten können,
wir werden mit ihm leben müssen!

In der Evolution gilt das Prinzip "Survival of the Fittest", die besten Überlebenschancen haben also jene, die sich am besten anpassen können!

Unsere Lebensumstände haben sich einschneidend verändert,
die "alte" Normalität wird nicht zurückkehren.
Wir müssen uns der "neuen" Normalität anpassen, wenn wir weiterleben wollen.
Die mangelnde Teilnahme an den Massentests ist nicht nur auf die Unvernunft der eigentlichen Zielgruppe zurückzuführen, sondern auf den einen erheblichen Autoritäts- und Vertrauensverslust von Regierung und Behörden.
Die Propagierung, Umsetzung und Kontrolle der Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung erfolgte von Regierenden schlecht und für die Bevölkerung schwer zu verstehen und damit auch einzusehen.
Die grottenschlechte Kommunikation führt dazu, dass die Pandemie als solche und die Maßnahmen von einer Mehrheit sogar teilweise nicht ernst genommen werden.
"Die Zögerlichkeit des Gesundheitsministers vor dem zweiten Lockdown hat das Vertrauen der Bevölkerung schwer ramponiert. "