NEWS – Energiewende und Kreislaufwirtschaft

Gute und schlechte Nachrichten aus den Medien


2021-11-05 Dieser Plan zeigt, wie die letzten sechs Atomkraftwerke doch noch überleben könnten
Betriebe man die in Deutschland verbliebenen Atomkraftwerke weiter, ließe sich eine Gigatonne CO2 einsparen – und Versorgungssicherheit gewährleisten.
Was da abgeschaltet wird, trägt bislang zur sauberen Stromerzeugung in Deutschland in etwa so viel bei wie 15.000 der insgesamt 30.000 Windräder.

Nachrichten
2021-11-05 Energiewende als Rohstoff-Fresser öffnen
Das Aus für alle fossilen Energieträger bedeutet neue Technologien in allen Sektoren.

Die Rohstoffe dafür kommen aus dem „Globalen Süden“ – und werden selten „nachhaltig“ abgebaut. - Bernhard Gaul / Kurier
2021-11-05 Dieser Plan zeigt, wie die letzten sechs Atomkraftwerke doch noch überleben könnten
Betriebe man die in Deutschland verbliebenen Atomkraftwerke weiter, ließe sich eine Gigatonne CO2 einsparen – und Versorgungssicherheit gewährleisten.  
Zwei ehemals hochrangige Energiemanager erklären exklusiv für WELT, wie sich der Weiterbetrieb organisieren ließe.
Die Zeit drängt. In gut acht Wochen werden drei der letzten sechs deutschen Atomkraftwerke abgeschaltet, in 14 Monaten folgt der Rest. In kürzester Zeit verliert Deutschland eine Stromquelle, die pro Jahr 64 Milliarden Kilowattstunden klimafreundliche Elektrizität produziert. Das ist mehr, als alle seit Beginn der Energiewende installierten Solaranlagen bereitstellen.
Was da abgeschaltet wird, trägt bislang zur sauberen Stromerzeugung in Deutschland in etwa so viel bei wie 15.000 der insgesamt 30.000 Windräder.
2021-10-31 So wird die Atomindustrie auf der UN-Klimakonferenz weggemobbt
Den größten Beitrag zum Klimaschutz hat bislang die Kernenergie geleistet. Dennoch sind die Vertreter der Atomkraft-Unternehmen beim Gipfel in Glasgow unerwünscht.
Die möglicherweise entscheidende Option im Kampf gegen die Erderwärmung soll offenbar gar nicht erst diskutiert werden.
2021-10-28 Die neue Atomachse drängt Deutschland ins Abseits  
Das Kohleland Polen steigt in die Kernenergie ein, um die Klimaziele zu erreichen – und Frankreich will den Milliardenauftrag dafür an Land ziehen.
Die neue Atomachse könnte auch die EU-Klimapolitik umkrempeln. Dann steht Deutschland mit seiner Energiewende einsam da.
2021-10-23 Leonore Gewessler: „Ab 2030 keine neuen Verbrennerautos“ öffnen
Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) über die Koalitionskrise, die Ökosteuerreform, die Renaissance der Atomkraft, über das nahe Ende von Autos mit Verbrennungsmotor und darüber, warum sie als Global-2000-Chefin den CO2-Preis nicht kritisiert hätte. - Norbert Rief / Presse archiv ↘
2021-10-22 Ein Dorf steht unter Eigenstrom
2021-10-18 Warum ich als Klimaaktivistin neuerdings für Atomenergie kämpfe
Mit der Umweltorganisation Extinction Rebellion stand ich in England an vorderster Front im Kampf gegen den Klimawandel.
Bis ich merkte, dass es in der Öko-Bewegung seltsame Sprech- und Denkverbote gibt.
So geriet aus dem Blick, dass die Lösung auf der Hand liegt: Atomenergie.  
Die Schließung funktionierender Atomkraftanlagen in einer klimatischen Notsituation ist ein Verbrechen gegen die Menschheit. Die Länder, die diesen Pfad eingeschlagen haben, werden die Welt ins Dunkel stürzen – sogar buchstäblich, wie Japan feststellen musste, nachdem es einige seiner Atomkraftanlagen geschlossen hatte. Japan fährt seine Atomkraftanlagen nun wieder hoch, denn niemand möchte im Dunkeln leben. Die Frage ist: Wie schlimm muss es noch werden, bevor Deutschland das begreift? Denn in der Zwischenzeit zieht ihr uns alle mit euch in die Dunkelheit.
2021-10-14 Das fliegende Pflanzen-Urinal im Esterházypark
2021-10-07 Der deutsche Wasserstoff-Plan wird schon im Keim erstickt
Mit Ökostrom produzierter Wasserstoff gilt als klimafreundlich, der Bedarf ist riesig.
Doch die EU bremst mit engen Vorschriften über die Herkunft des Elektrolyse-Stroms die Markteinführung aus.
Der Standort Deutschland ist von den regulatorischen Fesseln besonders betroffen.  
Die EU will außerdem vermeiden, dass der Energiehunger der Elektrolyse zur lebensverlängernden Maßnahme für fossile Gas- und Kohlekraftwerke wird, was für den Klimaschutz kontraproduktiv wäre. Sämtlicher Ökostrom für Wasserstoffproduzenten darf deshalb nur aus „zusätzlichen“, neuen Wind- und Solarparks kommen und nicht aus dem Bestand. Sonst darf sich das Endprodukt nicht „grüner“ Wasserstoff nennen. So sieht es die „Renewable Energy Directive II“ vor, die derzeit in Brüssel aktualisiert wird.
2018-12-19 Studie: Windräder beeinflussen das Mikroklima
2018-04-24 Pisner: Belgier und Dänen brauen aus Urin Bier
0 Österreichische Koordinationsstelle für Energiegemeinschaften video ▶
0 Erneuerbare Energiegemeinschaften - Umwelt-Gemeinde-Service video ▶
0  

P.S.:  Wer suchet, der findet! öffnen

txt

txt right

Medienspiegel:

2020-10-05 Die zwei Corona-Fehler der Regierung und der Mangel an EigenverantwortungFlorian Asamer – Presse öffnen

hotko


Icons:
♻ ♻
↗ ↗ ext. link
↘ ↘ int. link
✅ ✅
✓ ✓
▶ ▶